Frisch gestrichen

Das Feuerbach Quartett macht aus Pop-Hymnen geniale Unplugged-Streicher-Versionen! Am 20. und 21. April eröffnen die vier Musiker ihre Tour im Saal des Liebesbier.

Pharrell Williams ohne den typischen Falsettgesang? Muse ohne Verzerrer und E-Bass? Adele ohne ihre großartige Stimme? Gibt`s nicht? Geht nicht? Und ob: Wer eine Show des Nürnberger Feuerbach Quartetts erlebt hat, weiß, wie man mit viel Improvisationstalent, Humor und Kreativität alle Klischees von Klassik und Rockmusik einfach mal so sprengt.

Denn wenn die vier Streicher Songs berühmter Popikonen anstimmen, dann könnte man für einen kurzen Moment beinahe vergessen, dass es sich nicht um das Original handelt. Mit individuellen Arrangements, neuen Intros und lässigen Improvisationen bekommen diese Hymnen eine ganz eigene Note und bleiben dennoch dem Original treu. Wettbewerbe, CD- und Rundfunkaufnahmen (BR Klassik), die Arbeit mit internationalen Komponisten und Filmmusikproduktionen sind Meilensteine einer noch jungen Erfolgsgeschichte, die das Quartett schon durch ganz Europa führte. Weitere Infos, Eindrücke und Portraits der vier Musiker findest du unter www.feuerbachquartett.de.

Am Donnerstag, 20. April, und Freitag, 21. April 2017, jeweils um 20 Uhr, eröffnen die vier Musiker ihre „tour17: Knights and Fools“ im großen Saal im Liebesbier.
Aber aufgepasst: Verlier keine Zeit deine Tickets zu buchen, denn das Feuerbach Quartett ist längst kein Newcomer oder Geheimtipp mehr.

Die Tickets sind heiß begehrt! Sicher dir hier die besten Plätze!